Zum Hauptinhalt springen
Thema: Smartphones: WhatsApp, Snapchat, Threema & Co (299-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Smartphones: WhatsApp, Snapchat, Threema & Co

Es gibt ja eine ganze Menge Instant-Messenger/Kurzmitteilungsdienstefür Smartphones. Am verbreitetsten ist mit Abstand WhatsApp, was auf vielen Internetseiten damit begründet wird, dass der einfach am bekanntesten ist. Neulinge greifen meistens automatisch zu diesem Messenger, weil sie dessen Namen zuvor schon oft gehört haben und nichts anderes kennen.
Dabei scheint es auch noch andere gute zu geben. Das hier sind welche von denen, die in Tests ebenfalls für gut oder sogar sehr gut befunden wurden:
Threema, Hoccer, Snapchat, Telegram, Signal, Hangouts und auch Skype.

Was davon nutzt ihr? Ganz bestimmt ist auch WhatsApp dabei.
Das Unternehmen steht ja seit einiger Zeit in der Kritik, weil es verschiedene Daten an Facebook weitergibt. Das wurde von einem Hamburger Datenschützer kürzlich für Deutschland untersagt, weil es den hiesigen Bestimmungen nicht entspricht. Facebook ist da natürlich anderer Meinung und ist nun vor Gericht gezogen.
Momentan darf FB erst mal keine personalisierte Werbung und Freunde-Vorschläge versenden sowie WhatsApp keine Informationen an FB übermitteln darf, wie häufig ihr Kurzmitteilungsdienst von den einzelnen Usern genutzt wird. Aber die Telefonnummer darf von WhatsApp weiterhin schon mal an den Mutterkonzern Facebook weitergeben.
Und wer weiß, was sonst noch alles heimlich übermittelt wird/werden soll, wenn die Datenübermittlung mal gesetzlich erlaubt würde und was Facebook damit dann alles machen will. Vielleicht erhält FB dann auch die gesamte Freundesliste inkl. Telefonnummern und Adressen. Die Inhalte der Nachrichten würden sie angeblich aber nicht von WhatsApp erhalten. :guck:

Der deutsche Dienst "Hoccer" wurde 2015 von Stiftung Warentest als "sehr gut" befunden und ist bei einem damaligen Test für viele überraschend auf Platz 1 gelandet. Den gab es vor allem dafür, weil sich diese Firma an den deutschen Datenschutz hält. Bei der Bedienung wurden damals aber einige kleinere Dinge von Usern bemängelt. Ob dieses mittlerweile behoben wurden, weiß ich nicht.

Gelobt wird in vielen Test auch der schweizer Dienst "Threema". Er ist schnell, einfach zu händeln und dieser hält sich wiederum an die strengen schweizer Datenschutzbestimmungen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Messengern ist Threema aber nicht gratis. Man muss einmalig eine Zahlung von aktuell 2,49 Euro leisten, was ja aber keine große Summe ist.

Wenn ich in eingen Wochen auch zu den Smartphone-Besitzern gehören werde, dann werde ich mir vielleicht die Threema-App holen, denn dieser Dienst macht jetzt erst mal den besten Eindruck auf mich. Allerdings wäre es blöd, wenn in meinem Bekanntenkreis dann keiner oder kaum einer ist, der den ebenfalls verwendet. Denn dann müsste ich zwangsweise auch meistens WhatsApp benutzen. :uff:

Wie haltet ihr es mit WhatsApp? Benutzt ihr das und was denkt ihr so über die Datenschutz-Sache?
Benutzt ihr vielleicht auch noch andere Messenger? Wenn ja, welche?


Ein paar Links

Facebook klagt vor Gericht:
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Streit-um-WhatsApp-Daten-geht-vor-Gericht-article18896281.html

Alternativen zu WhatsApp:
- http://www.chip.de/bildergalerie/Die-besten-WhatsApp-Alternativen-Fuer-Android-iPhone-iPad-Tablet-Galerie...
- http://www.pc-magazin.de/bildergalerie/whatsapp-alternative-messenger-android-iphone-pc-galerie...

Re: Smartphones: WhatsApp, Snapchat, Threema & Co

Antwort #1
Ich sehe, Du hast wirklich viele Recherche gemacht  :D. Ich benutze Whatsapp einfach weil es die meisten Leute haben. Was mich am meisten stört sind die pfishing E-mails, die ich bekommen habe, die gesagt habe, dass ich eine neue neue Voice-Message habe (immer von einer unbekannten Nummer und immer nur 1-2 sec lang). Sie waren mal so viele, dass ich Whatsapp gelöscht und eine zeitlang nicht benutzt habe. Ich habe es dann doch vermisst und letztendlich wieder installiert. Seitdem sind die Mails weniger geworden.

Re: Smartphones: WhatsApp, Snapchat, Threema & Co

Antwort #2

Ich sehe, Du hast wirklich viele Recherche gemacht  :D


Ja, wenn ich etwas Neues entdeckte, das mich sehr interessiert, dann kann ich da schon viiiiel Zeit reinstecken. :amused:

Pfishing E-mails sind echt nervig. Mir reichen schon die am PC. Da kommt zwar nur selten mal eine durch, aber mittlerweile sehen diese Mails ja so täuschend echt aus, dass man sie auf den ersten Blick kaum mehr von echten unterscheiden kann.

Außer WhatsApp nutzt du keinen anderen Dienst, so wie es aussieht?

Re: Smartphones: WhatsApp, Snapchat, Threema & Co

Antwort #3
Nein, ich benutze nur "WhatsApp" einfach weil meine Freunde und Bekannte es auch benutzen. Ich habe auch SOMA geladen aber keine sonst hat ihn.  Ich habe mich überlegt, ob ich meine Freunde  vielleicht eine Einladung dafür schicken sollte, habe aber es bis jetzt noch nicht getan.

Re: Smartphones: WhatsApp, Snapchat, Threema & Co

Antwort #4
Ich kommuniziere meistens über den Facebook Messenger, früher habe ich Whatsapp viel genutzt, habe ihn zwar immer noch installiert, benutze es aber kaum.

Re: Smartphones: WhatsApp, Snapchat, Threema & Co

Antwort #5
Der Facebook Messenger liegt auf Platz zwei der am meisten benutzten Messenger.
Von SOMA habe ich bis jetzt noch agr nichts mitbekommen oder ich hab's überlesen. :konfus:

Gestern Abend habe ich mich mit zwei Freundinnen getroffen, die ich nur sehr selten sehe. Wr wohnen alle etwas weit auseinander. Von denen habe ich mir jetzt aber schon mal ihre Mobilnummern geben lassen. :D
Ich habe sie bei der Gelegenheit auch nach den Messengern gefragt. Beide benutzen jeweils nur WhatsApp.
So bleibt mir ja kaum was anderes übrig, als den dann auch immer nur zu nehmen.
Vielleicht kann man sein Smartphone ja später irgendwie schützen und irgendwas blockierendes oder abwehrendes installieren, falls Facebook irgendwann wirklich alle Telefonnummern von WhatsApp erhalten darf und danach vielleicht anfängt, an die Werbung oder Einladungen zu versenden...

Re: Smartphones: WhatsApp, Snapchat, Threema & Co

Antwort #6
Da geht's mir wie den meisten: alle meine Freunde nutzen WhatsApp, also auch ich. Mit einem kostenpflichtigen Service hätte ich kein Problem, vorausgesetzt, meine Daten sind dort sicherer und alle machen mit.
Zu meinem Glück wird immer gleich öffentlich gewarnt, wenn sich an den Datenschutzeinstellungen dieser Anbieter etwas ändert.
Letztes Wochenende war ich auf Betriebsausflug in Nürnberg und hab wieder fleissig mit dem Smartphone fotografiert. Seitdem nervt mich jedes Mal, wenn ich die Galerie öffne, die Meldung, dass Google gerne meine Daten nutzen würde. Jetzt muss ich wieder kostbare Zeit opfern, um zu sehen, wie ich das verhindern kann  :peng2:

Re: Smartphones: WhatsApp, Snapchat, Threema & Co

Antwort #7
Apple bringt eventuell bald eine großen WhatsApp-Konkurrenten auf den Markt. Eine völlig neue und überarbeitete Version seines iMessage für Android, um so auch die vielen Android-/Google-Smartphones zu erreichen.
Momentan ist das aber alles noch Spekulation, aber es heißt, wenn das so kommen würde, würde WA bestimmt sehr viele User verlieren, weil der iMessage bzw. Apple einen besseren Datenschutz anbieten würde.

http://www.n-tv.de/technik/Apple-arbeitet-an-iMessage-fuer-Android-article18950656.html

 
Simple Audio Video Embedder