Zum Hauptinhalt springen
Thema: Marius Loukauskis (201-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Marius Loukauskis









         
Marius Loukauskis  (gespielt von Nicholas Ofczarek)

Marius Loukauskis (44) hat sich schon immer als Außenseiter gefühlt. Zusammen mit fünf Geschwistern wuchs er in ärmlichen Verhältnissen in der ehemaligen Sowjetrepublik Litauen auf. Seit frühester Kindheit trieb ihn nur der eine Wunsch an: reich werden. Richtig reich.

Marius fing klein an, verkaufte Diebesgut auf dem Schwarzmarkt. Er war ein talentierter Kleinkrimineller, doch sein wahres Talent lag woanders: Prostitution. Er begann als gewöhnlicher Zuhälter, entwickelte schnell die nötige Rücksichtslosigkeit und als die Sowjetunion zerfiel, war der damals Neunzehnjährige bereits zu einem ansehnlichen Vermögen gekommen.

Er nutzte die Gunst der Stunde und schaffte sein Geld nach Berlin, von wo aus er zusammen mit seiner damaligen Ehefrau Dahlia tausende osteuropäische Frauen in den Westen brachte - Dahlia kannte sich in Berlin aus und Loukauskis schaffte die Mädchen ran. Der enorme

Zulauf armer und arbeitsloser Menschen ins reiche Nordwest-Europa eröffneten Loukauskis unvorstellbare Möglich-
keiten. Heute ist er einer der führenden Köpfe im organisierten Menschhandel, ein moderner Sklavenhändler.
Loukauskis weiß, dass Leute wie er selten alt werden. Er sehnt sich nach Sicherheit und Legalität. Er will gesell-
schaftlich akzeptiert werden. Und bald wird er es geschafft haben, denn der arme Junge aus Vilnius steht kurz davor, eine Banklizenz in Berlin zu erhalten und somit nahezu unantastbar werden.

[Quelle: ZDF-Medienmappe "The Team"]

 
Simple Audio Video Embedder