Zum Hauptinhalt springen
Thema: Rød kanin, hvid kanin (1469-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rød kanin, hvid kanin

Es wird ein neues Theaterstück mit Lars geben. Es ist nur eine einzige Aufführung, die am 4. Juni stattfinden wird.

Es heißt Rød kanin, hvid kanin (englischer Titel: "White Rabbit, Red Rabbit")
Ich kenne mich nicht so gut damit aus, aber ich glaube, die Art des Stückes kann man als Improvisationstheater bezeichnen.

Insgesamt wird es drei unterschiedliche Stücke an verschiedenen Tagen geben, mit jeweils einem anderen Schauspieler/Schauspielerin, die dann auch immer alleine auf der Bühne agieren.
Den Start macht Pilou Asbæk am 30. April, dann folgt Ellen Hillingsø am 21. Mai und Lars hat seinen Auftritt am 4. Juni.

Die Handlung:
Sieben Jahre lang schrieb der iranische Autor Nassim Soleimanpour an seinem Stück »White Rabbit, Red Rabbit«. Dann ließ er zur Bedingung machen, dass die Schauspieler, die das Stück aufführen, den Inhalt vorher nicht kennen dürfen, damit sie dann genauso überrascht wie die Zuschauer sind. Das Stück wird jedes Mal von einem anderen Schauspieler aufgeführt, niemand von ihnen darf es also mehr als einmal spielen.
Das Ganze wird so ablaufen: Es gibt keinen Regisseur, es gibt kein Bühnenbild, es gibt keine Proben und die Schauspieler dürfen sich im Vorhinein nicht über das Stück informieren. Erst 48 Stunden vor der Aufführung erhalten sie per E-Mail einige wenige Hinweise zur Vorbereitung, doch erst auf der Theaterbühne erfahren sie genau, was sie spielen sollen. Dort erhalten sie einen versiegelten Umschlag, den sie öffnen müssen, und in diesem befindet sich das Skript. Dieses wird dann inklusive der Bühnenanweisungen und mit Beteiligung des Publikums gelesen/aufgeführt. Die Ungewissheit, was gleich auf der Bühne passieren wird, teilt der Schau-spieler also mit dem Publikum.

Die Stücke werden in der Bibliothek von Allerød (liegt etwas nördlich von Kopenhagen) aufgeführt, wo es dann etwa 80 Sitzplätze geben wird. Die Bibliothek präsentiert die Stücke gemeinsam mit dem Teater V, einem Theater aus dem Kopenhagener Bezirk Valby.

Über den Autor:
Als Wehrdienstverweigerer hatte Nassim Soleimanpour (*1981 in Teheran/Iran) lange Zeit keinen Anspruch auf einen internationalen Reisepass und konnte demzufolge sein Heimatland Iran nicht verlassen. Er schickte dann aber das Skript von »White Rabbit, Red Rabbit« ins Ausland und begab sich ab 2011 mit diesem sozusagen trotzdem regelmäßig auf die Reise - indem er durch die Schauspieler/innen sprach. Durch den Text behielt Soleimanpour seine Stimme; er überwand nationale wie körperliche Grenzen. Die Abwesenheit des Regisseurs wurde zur Anwesenheit des Autors.
Seine Uraufführung hatte »White Rabbit, Red Rabbit« im Sommer 2011 im kanadischen Toronto. Sich eine Aufführung erstmals selber ansehen konnte der Autor 2013 in Australien. Mittlerweile gab es bereits Auffüh- rungen in über 30 Ländern.  /  Nassim Soleimanpour freut sich über Feedback zu seinem Stück. Über Twitter und Facebook kann man sich mit ihm unterhalten.

Hier sind verschiedene Links:
Website Teater V:  http://www.teater-v.dk/index.php
Facebook Teater V:  https://da-dk.facebook.com/pages/TEATER-V/318948970432
Website Allerød Bibliothek:  https://www.bibliotek.alleroed.dk
Seite zum Stück von der Bibliothek:
https://www.bibliotek.alleroed.dk/arrangementer/teater/roed-kanin-hvid-kanin-oplev-skuespiller-lars-mikkelsen

Zwei deutsche Seiten mit Infos zu "White Rabbit, Red Rabbit", das 2013 auch schon in Bremen aufgeführt wurde:
- http://www.improtheater-bremen.de/node/500
- http://www.schlachthof-bremen.de/index.php?nav=artikel-einzeldarstellung&termin_id=1378813355...




Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #2
Die Links muss ich mir mal in Ruhe anschauen, wenn ich mehr Zeit habe...
Das Konzept klingt interessant, wenn ich mir das auch kaum vorstellen kann, so völlig unvorbereitet auf der Bühne zu stehen. Nicht, dass ich mir überhaupt vorstellen kann, auf einer Bühne zu stehen  :lachen1: aber so gar nicht zu wissen, was auf einen zu kommt, und auf das Publikum, das finde ich schon sehr mutig. Ich würde mir das sehr gern ansehen, aber bei der begrenzten Zuschauerzahl gibts bestimmt keine Chance auf eine Karte.

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #3
Ich glaube, um so etwas zu spielen, muss sich ein Schauspieler schon ziemlich sicher sein, dass er auch spontan gute Einfälle haben kann und dass ihm zu allem immer etwas (vernünftiges) einfällt, das er dann sagen kann.
So mancher Schauspieler geht so einem Theaterstück bestimmt lieber aus dem Weg, weil er Angst haben, er könne sich vielleicht blamieren.

Was ich nicht ganz verstehe:
Die Schauspieler sollen vorher nicht wissen, um was es in dem Stück geht und was in dem Skript steht?
Sie führen doch bestimmt immer dasselbe Stück auf und das Skript enthält dann auch immer dieselben Vorgaben. Es wird ja wohl nicht für jeden Schauspieler immer etwas ganz neues geschrieben...
Seit über drei Jahren wird das Stück nun aufgeführt und der Autor glaubt, dass es weltweit schon über 1000 Aufführungen gab. Wie kann man da denn den Inhalt/die Handlung geheim halten? Irgendwo gibt es doch bestimmt Informationen darüber und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Schauspieler, der das jetzt noch spielen soll, sich nicht heimlich doch über die Handlung informiert und sich im Vorhinen schon überlegt, wie er alles am besten angeht...

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #4
Ich finde die Vorstellung, dass man Theaterspielen soll ohne vorher ein richtiges Skript zu haben, erschreckend (nicht dass ich mit Skript schauspielern könnte  :happy:) aber ich glaube gute Schauspieler können das und solche Sachen werden auch auf der Theaterschule gelernt.

Ein ehemaliger Kollege von mir hat Improvisationstheater in seiner Freizeit betrieben und ich habe ein Video von einer Ausführung gesehen. Gar nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass er kein Schauspieler war. :)

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #5
Das ist wirklich bewundernswert. Dein Kollege war dann wohl ein echtes Naturtalent  :)


Seit über drei Jahren wird das Stück nun aufgeführt und der Autor glaubt, dass es weltweit schon über 1000 Aufführungen gab. Wie kann man da denn den Inhalt/die Handlung geheim halten?


Das hat mich auch gewundert, darüber wird in Theaterkreisen doch sicher geredet? Natürlich bleibt es auch dann noch schwierig genug, wenn man ungefähr weiss, worum es geht.

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #6
Es heißt ja, es würde in der Bibliothek wo das Stück dann aufgeführt wird, (nur) etwa 80 Sitzplätze geben.
Vor ein paar Tagen habe ich gelesen, dass die Bibliothek nun 2x 10 Eintrittskarten verlost, die wahrscheinlich dann für alle drei Aufführungen sein werden.
Ob das von vornherein so geplant war oder ob der Ticketverkauf etwas schleppend läuft, so dass man jetzt schon versucht, die nur 80 Plätze auf alle Fälle voll zu bekommen... ?

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #7
Ich kann mir nicht so verstellen, dass der Ticketkauf soo schleppend läuft aber es kann auch natürlich sein, dass einige Tage sich besser verkaufen als andere. Ich wäre auch nur in der Vorstellung mit Lars interessiert. :zwinker:

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #8
Bei den Darstellern kann ich mir nicht vorstellen, dass sie die 80 Karten nicht los werden. Das ist sicher nur eine Werbeaktion  :yes: ehrlicherweise muss ich aber auch sagen, dass ich Pilou Asbæk zwar gern mag (Ellen Hillingsø kenn ich nicht so gut), aber wenn ich mir schon ein Stück in einer fremden Sprache anschauen würde, dann eins mit Lars  8)

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #9
Ja, kann sein, dass das nur eine Werbeaktion ist, aber 20 Karten bei so einem kleinen Gesamt-Kontingent sind doch schon sehr viel. :konfus:

Hoffentlich sind die Leute von der Bibliothek und dem Theater nicht so stoffelig wie die vom Copenhagen Phil, und machen dann mal ein paar hübsche Fotos von diesem Event, die sie dann zu Werbezwecken auf ihren Homepages einfügen!

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #10
Die haben einfach nicht die richtigen Marketingleute, Martina  :zwinker:
Heute kann man doch auch schon virtuell ins Museum gehen, warum dann nicht mehr Menschen an Veranstaltungen teilhaben lassen, die sie sonst nie sehen können?

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #11
Die Vorführung mit Pilou Asbæk ist schon seit etwa drei Tagen ausverkauft.
Für die beiden anderen gibt's wohl noch Karten... :guck:

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #12
Hmm, hätte ich auch nicht gedacht  :konfus:
Aber ich kann mir schon vorstellen, dass er beim jüngeren Publikum beliebt ist. Nicht das wie alt sind :D

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #13
Natürlich sind wir nicht alt, Nicola, sonst wäre Lars ja auch alt  :zwinker: vielleicht ist Pilou Asbæk im Moment in Dänemark einfach etwas bekannter, er hat ja auch einiges gedreht in letzter Zeit.

Re: Rød kanin, hvid kanin

Antwort #14
Vorgestern habe ich gelesen, dass die Vorstellung mit Lars nun auch ausverkauft ist. :daumen:

 
Simple Audio Video Embedder