Zum Hauptinhalt springen
Thema: Tribadernes nat (3553-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Tribadernes nat

Antwort #60

Zu dem deutschen Satz: Laut der "Fänin" aus Österreich ging das sehr schnell, aber es müsste etwas gewesen sein wie: "Im Liegen wird Literaturgeschichte geschrieben".


"wird Literaturgeschichte geschrieben" stimmt auf jeden Fall, den Anfang habe ich nicht verstanden, plötzlich realisiere ich, da ist er ja der Deutsche Satz aber warum?

Re: Tribadernes nat

Antwort #61
Es war richtig nett von ihm, dass der so lang mit Dir gesprochen hat. Er  hätte Dir einfach ein Autogramm geben können und sich bedankt und das wäre es gewesen. Einige hätte es bestimmt so gemacht.

Danke, dass du ihm gesagt hast, dass ich schon da war. Der kennt mich zwar nicht, aber trotzdem... :happy:

Re: Tribadernes nat

Antwort #62
Bezüglich des deutschen Satzes: ich kann mich nicht erinnern, dass es in der englischen Version vorkommt. Du hast das Stück auch auf Englisch gelesen, Kirsten. Kannst Du Dich daran erinnern?

Re: Tribadernes nat

Antwort #63
Allerdings! Das war extrem nett!  :daumen: :yes: Zumal er ja anscheinend zunächst schnell los wollte. Ich rechne ihm das hoch an! Und ich mag ihn jetzt noch ganz viel mehr!  :rotwerd:

Aber natürlich habe ich dich erwähnt! Auch wenn er dich nicht kennt, ist doch schön, dass er weiß, dass du für ihn von Deutschland angereist bist.  :)

Ich habe mich ein wenig abgeschnitten und das Selfie mal als Avatar gewählt  8)

Nein, ich kann mich nicht dran erinnern, dass da ein Satz auf Deutsch vorgekommen wäre, deshalb war ich ja so überrumpelt.

Re: Tribadernes nat

Antwort #64
Das Selfie finde ich gar nicht so seltsam - ist doch sehr gut geworden.  :daumen:

Re: Tribadernes nat

Antwort #65
Naja, du kannst aber auch nicht den ganzen Teil mit mir sehen  :rofl: :lachen3: - Hauptsache Lars sieht gut aus!  :daumen:

Re: Tribadernes nat

Antwort #66
Ich wollte schon fragen, ob ihr Deutsch oder Englisch miteinander gesprochen habt, wobei ich auf Englisch getippt hatte, da ich mir vorstellen kann, dass du das gut kannst.

Ähm, was hat Lars da auf dem Kopf? Eines seiner Käppies ist es nicht, oder? Sieht ein wenig wie eine Strickmütze aus.

Das Selfie gefällt mir, auch wenn's nur ein Ausschnitt ist.  Tolles Lachen. :happy:

Re: Tribadernes nat

Antwort #67
Es ist seine schwarze Kappe, sieht nur komisch aus der Perspektive aus. Er war mal wieder ganz in schwarz.

Re: Tribadernes nat

Antwort #68
Wow, kann ich da nur sagen... Danke für den ausführlichen Bericht und das Selfie, Kirsten! Nie und nimmer würde ich das fertig bringen und so offensiv auf ihn zu gehen  :) Wenn ich ihm also wirklich jemals begegnen sollte, dann müsste er mich ansprechen und das wird sicher nie passieren  :rotwerd:


Naja, du kannst aber auch nicht den ganzen Teil mit mir sehen  :rofl: :lachen3: - Hauptsache Lars sieht gut aus!  :daumen:


Du hättest auch gern das ganze Bild zeigen können. Aber Lars sieht natürlich, auch aus dieser Perspektive, sehr gut aus  :yes:

Ich hab das Stück ja gerade erst gelesen und konnte mich noch erinnern, dass irgendwo der Vermerk stand: im Original Deutsch. Hab's nochmal nachgeschlagen: am Anfang des zweiten Aktes wirft Strindberg seiner Frau Undankbarkeit vor. Er hätte sie schliesslich berühmt gemacht. Sie meint: dankbar, wofür? Blutend da zu liegen, mit entblösstem Herzen? Und darauf erwidert er dann auf Deutsch, dass sie sich sagen sollte: Hier liege ich und mache Literaturgeschichte!

Hach, hoffentlich spielt er nächstes Jahr wieder Theater, dann fahr ich auch hin, ganz, ganz sicher...

Re: Tribadernes nat

Antwort #69
Ich habe gerade in der englischen Version nachgeschaut und da steht keinen Vermerk, dass diesen Satz im Original auf Deutsch war und sie haben den Satz auch nicht übernommen.

"Then you must say to yourself: here I lie and make literary history"

Sie hätten in der englischen Version diesen Satz auf Deutsch eigentlich lassen können.  :konfus: obwohl relativ wenig Leute ihn verstanden hätten.   :)

Re: Tribadernes nat

Antwort #70
So was verstehe ich auch nicht. In vielen Büchern kommen Sätze in anderen Sprachen vor, entweder gibt es dazu dann eine Übersetzung des Verlages oder es wird davon ausgegangen, dass der Leser die Fremdsprache versteht. Ist mir leider mit Französisch schon passiert, da sind meine Kenntnisse sehr spärlich :zwinker: Aber zumindest ein Hinweis auf das Original sollte doch möglich sein, oder?

Re: Tribadernes nat

Antwort #71

Ich habe gerade in der englischen Version nachgeschaut und da steht keinen Vermerk, dass diesen Satz im Original auf Deutsch war und sie haben den Satz auch nicht übernommen.

"Then you must say to yourself: here I lie and make literary history"

Sie hätten in der englischen Version diesen Satz auf Deutsch eigentlich lassen können.  :konfus: obwohl relativ wenig Leute ihn verstanden hätten.   :)


In Englischen Stücken kommen so oft Deutsche Sätze vor, dass es wirklich nicht außergewöhnlich gewesen wäre, wenn es dringeblieben wäre. Ich freue mich immer, wenn um mich kein anderer das versteht. Und wenn die Schauspieler das besonders gut oder schlecht machen spreche ich meistens mit Ihnen darüber, wenn ich sie an der Stagedoor treffe.

Irgendwie scheint es englischsprachige Menschen auch nicht total aus dem Konzept zu bringen, wenn sie nicht alles verstehen, ich habe mich sehr gewundert, dass es keine engl. Untertitel für dt. Text bei Indiana Jones 3 in der OV gibt.

Re: Tribadernes nat

Antwort #72

Irgendwie scheint es englischsprachige Menschen auch nicht total aus dem Konzept zu bringen, wenn sie nicht alles verstehen, ich habe mich sehr gewundert, dass es keine engl. Untertitel für dt. Text bei Indiana Jones 3 in der OV gibt.


Das ist sehr wahr. Ich glaube die Meinung ist, dass wenn etwas nicht übersetzt wird oder es keine Untertiteln dazu gibt, wird es sowieso nicht so wichtig sein  :amused:

Re: Tribadernes nat

Antwort #73

Hach, hoffentlich spielt er nächstes Jahr wieder Theater, dann fahr ich auch hin, ganz, ganz sicher...


Mir kam vor einigen Tagen der Gedanke, dass es doch schön sein müsste, sich mal das Stück anzusehen, dass Lars im Winter (oder so) selbst inszenieren wird. Das wird ja dann schließlich - zumindest für ihn - etwas ganz besonderes werden.
Doch darin steht er dann ja nicht selber auf der Bühne. Wahrscheinlich bekommt man ihn auch noch nicht mal vor oder nach der Aufführung kurz zu sehen...
Also ist zum "Lars gucken" ein Stück deutlich besser geeignet, wenn er in dem ganz normal als Schauspieler auftritt.

Re: Tribadernes nat

Antwort #74
Du hast recht, Martina, das wäre sicher auch ein Erlebnis, daran hatte ich schon gar nicht mehr gedacht. Aber da Nicola und Kirsten so von Lars' Darstellung geschwärmt haben, würde ich ihn schon gern auf der Bühne in Aktion sehen. Aber was ist, wenn er nächstes Jahr gar nicht Theater spielt?  :konfus:

 
Simple Audio Video Embedder